Wetterberichte: Sturm

Wintereinbruch Februar 2020 Glatte Straßen, Schnee und Sturm: Das Wetter hat Bahn- und Autofahrern in mehreren Bundesländern zu schaffen gemacht. Meist ging es glimpflich aus - doch bei einem Busunfall gab es Verletzte. Das Winter-Intermezzo soll jedoch nur von kurzer Dauer sein. (c) proplanta 28.02.2020

Sturm und Schnee: Behinderungen auf Straße und Schiene »


Berlin - Im Süden und Südwesten Deutschlands haben heftige Schneefälle und Sturmböen dem Straßen- und Bahnverkehr in der Nacht zu Freitag erhebliche Probleme bereitet. Auf einigen Strecken der Deutschen Bahn galten auch am Freitagmorgen noch Einschränkungen.  weiter »
Schäden Sturmtief Sabine Sturmtief «Sabine» hat Spuren in den Wäldern des Landes hinterlassen. Für die Aufräumarbeiten sind in den nächsten Tagen und Wochen mehrere Waldgebiete im Südwesten gesperrt. (c) proplanta
19.02.2020

Orkantief Sabine: 1,6 Millionen Kubikmeter Schadholz in Baden-Württemberg »


Stuttgart - Unwetter «Sabine» hat in den Wäldern Baden-Württembergs für Schäden gesorgt. Nach Angaben des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz sind etwa 1,6 Millionen Kubikmeter Schadholz durch den Sturm entstanden.  weiter »
Februarwetter 2020 Sturmböen haben in der Eifel, bei Aachen und im Sauerland erneut heftig gewütet. Umgeknickte Bäume und abgerissene Äste blockierten Bahngleise und Straßen. Bei Rheine im Münsterland mussten etwa 200 Reisende einen IC verlassen. Zum Wochenstart schwingt das Wetter um. (c) proplanta 17.02.2020

Sturm hat sich ausgetobt - Wetter wird ruhiger und kühler »


Essen / Aachen - Ausläufer des Orkantiefs «Victoria» sind am Sonntag mit schweren Sturmböen über NRW gefegt - zum Wochenbeginn lässt der Wind aber nach.  weiter »
Orkantief Sabine maximale Windgeschwindigket (c) proplanta 10.02.2020

Orkantief Sabine fegt mit bis zu 161 km/h durch Bayern »


München - Der Sturm «Sabine» hat in tiefen Lagen rekordverdächtige Werte erreicht.  weiter »
Sturmschaden Unwetterwarnungen in Teilen Deutschlands bis zum frühen Montagabend. (c) Scott Leman - fotolia.com 10.02.2020

Unwetterwarnung bis Montagabend »


Offenbach - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat Unwetterwarnungen für Teile Deutschlands wegen des Sturmtiefs «Sabine» nun teilweise bis zum frühen Montagabend herausgegeben.  weiter »
Sturmschäden NRW Es ist die buchstäbliche Ruhe vor dem Sturm: Während in NRW kaum ein Lüftchen weht, bereiten sich Städte und der Verkehrssektor auf stürmische Tage vor. Viele gehen lieber auf Nummer sicher. (c) proplanta 08.02.2020

Orkantief versetzt Deutschland in Alarmbereitschaft »


Offenbach / Köln / Düsseldorf - Vor dem Aufziehen des Orkans «Sabine» am Sonntag bereitet sich Nordrhein-Westfalen darauf vor, den Sturm möglichst glimpflich über sich hinwegfegen zu lassen.  weiter »
Unwetterwarnung Windstärke 12 (c) proplanta 06.02.2020

NRW: Sonntag schwerer Sturm bis Windstärke 12 erwartet »


Essen - Der Deutsche Wetterdienst hat vor einem schweren Sturm ab Sonntag gewarnt.  weiter »
Pegel Maxau 2020 Ein paar Tage mit Dauerregen reichen, um eine regelrechte Flutwelle durch die Flüsse in Baden-Württemberg rollen zu lassen. Mancherorts richten Wasser und Sturm Schäden an. Jetzt kündigt sich aber erstmal trockenes Wetter an. (c) proplanta 04.02.2020

Dauerregen und Sturm verursachen Hochwasser und Schäden »


Karlsruhe - Gute drei Tage mit reichlich Regen haben für Hochwasser in Baden-Württemberg gesorgt.  weiter »
Winterwetter 2020 Stürmisches Regenwetter zieht über Deutschland. (c) proplanta 02.02.2020

Sturm und Regen bestimmen Wetter der kommenden Tage »


Offenbach - Starke Winde, Gewitter und Regen ohne Ende: Das Wetter in Deutschland wird nicht winterlich, aber trotzdem rau.  weiter »
Sturmtief Cedric (c) proplanta 23.12.2019

An Weihnachten kommt der Sturm »


Offenbach - Wolken und Wind statt weiße Weihnacht: Von Ost nach West überquert Sturmtief «Cedric» Deutschland und sorgt am 24. Dezember in den meisten Landesteilen für unbeständiges Wetter.  weiter »
Tief Mortimer Schäden Das Tief «Mortimer» ist in der Nacht über Teile Deutschlands gezogen und hat vor allem für umgekippte Bäume und abgebrochene Äste gesorgt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Vorüber ist der Sturm aber noch nicht. (c) Scott Leman - fotolia.com 30.09.2019

Tief Mortimer: Größere Schäden bleiben aus »


Berlin - Das Tief «Mortimer» hat in der Nacht zu Montag nur geringfügigen Schaden angerichtet.  weiter »
Sturmschäden in Hessen Wetterdienst: «Möglicherweise» Tornados in Rheinland-Pfalz und Hessen. (c) proplanta 13.07.2019

Rheinland-Pfalz und Hessen möglicherweise von Tornados heimgesucht »


Offenbach - Bei den Unwettern vom Freitagnachmittag ist es in Rheinland-Pfalz und in Hessen «möglicherweise» auch zu Tornados gekommen.  weiter »
Tornado Eifel Plötzlich ein dunkler Himmel und unbeschreiblicher Lärm - dann wütet ein Wirbelsturm durch ein Eifel-Dorf. Dutzende Häuser haben Schäden. Ein Glück, dass keiner tot ist, sagt ein Augenzeuge. (c) proplanta 14.03.2019

Wetter kommt nicht zur Ruhe »


Roetgen/Offenbach - Nach dem stürmischen Wetter der letzten Tage bis hin zu einem Tornado in der Eifel kommt jetzt ein Tief nach dem anderen auf Deutschland zu.  weiter »
Sturm Windstärke 12 Am Samstag fegt Sturmtief «Dragi» über Teile Deutschlands, am Sonntag folgt «Eberhard»: Der Wetterdienst gibt für manche Regionen die zweithöchste Warnstufe aus, die Bahn stellt etliche Regional- und Fernverbindungen ein. In Bayern wird ein Zweitliga-Spiel abgesagt. (c) proplanta 10.03.2019

Sturmtief Eberhard erreicht Windstärke 12 »


Berlin - Mit Orkanböen bis Windstärke 12 hat das Sturmtief «Eberhard» am Sonntag den Bahnverkehr in Teilen Deutschlands zum Erliegen gebracht. Die Deutsche Bahn empfahl ihren Reisenden im Fernverkehr, nach Möglichkeit keine Reise mehr am Sonntag anzutreten.  weiter »
Unwetter NRW Kaum ist Sturm «Dragi» durch, schon kommt «Eberhard»: Nachdem die Feuerwehr am Samstag schon im Dauereinsatz war, warnen Meteorologen vor weiteren Unwettern am Sonntag. Und sie betonten: Auf den Sonntagsspaziergang sollte man besser verzichten. (c) Scott Leman - fotolia.com 10.03.2019

NRW droht schon das nächste Unwetter »


Bochum - Umgestürzte Bäume, blockierte Bahnstrecken, beschädigte Häuser: Kaum sind die größten Schäden von Sturmtief «Dragi» vom Samstag beseitigt, droht in Nordrhein-Westfalen schon das nächste Unwetter.  weiter »
Sturmtief Uwe Der «Uwe» ist los: Das Sturmtief fegt am Wochenende über den Südwesten, die Schäden bleiben aber klein. In der Schweiz sind die Auswirkungen etwas heftiger. (c) proplanta 11.02.2019

Viele Einsätze wegen Sturmtief Uwe »


Stuttgart/Bern - Ein stürmisches Wochenende hat in Baden-Württemberg für viele zusätzliche Polizei- und Feuerwehreinsätze gesorgt.  weiter »
Sturmschäden Tornados dürften in NRW künftig immer heftiger ausfallen. (c) proplanta 29.12.2018

Tornados in NRW werden zukünftig heftiger ausfallen »


Essen - Tornados haben in Nordrhein-Westfalen im ablaufenden Jahr an zahlreichen Schauplätzen Sachschäden in Millionenhöhe verursacht.  weiter »
Dezemberwetter 2018 Kräftige Stürme machen verregnetes Wochenende doppelt ungemütlich. (c) proplanta 09.12.2018

Doppelt ungemütliches Wetter mit Sturm und Regen »


Offenbach - Als ob schmuddeliges Regenwetter nicht schon reicht: Zusätzlich zu den anhaltenden Schauern sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die kommenden Tage in Deutschland auch noch kräftige Stürme voraus.  weiter »
Sturmschäden Der Herbst ist kalendarisch gerade wenige Stunden alt, da zeigt er sich schon von seiner stürmischen Seite. Besonders betroffen waren Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern. (c) proplanta 23.09.2018

Sturmtief grüßt zum Herbstanfang »


Berlin - Pünktlich am Tag des kalendarischen Herbstanfangs ist über weite Teile Süd- und Mitteldeutschland ein Sturm gezogen.  weiter »
Herbstbeginn Zwei Sturmtiefs verdrängen an diesem Wochenende den trockenen, heißen Sommer. Schon am Freitag standen Fähren und Züge still, Bäume knickten um. In der kommenden Woche soll es kühler werden. (c) Christian Schwier - fotolia.com 22.09.2018

Sturmtief «Fabienne» läutet endgültig den Herbst ein »


Offenbach/Berlin - Wie auf Knopfdruck schaltet das Wetter an diesem Wochenende von Sommer auf Sturm.  weiter »
Wetteraussichten Nach den Unwettern müssen Bahnreisende am Freitag vereinzelt Verspätungen und Zugausfälle hinnehmen. Regen und Sommergewitter haben jedoch nur ein kurzes Gastspiel gegeben. Richtig heiß wird es erstmal aber nicht. (c) proplanta 11.08.2018

Angenehmes Sommerwochenende erwartet »


Offenbach/Berlin - Mit Sonne und maximal 31 Grad steht Deutschland in weiten Teilen ein entspanntes Sommerwochenende bevor.  weiter »
Hitzegewitter Nach der Hitze kommt der Knall: Gewitter und Sturmböen behindern den Verkehr auf Deutschlands Straßen und Schienen sowie in der Luft. Menschen werden verletzt. (c) proplanta 09.08.2018

Gewitterfront wütet über Deutschland »


Offenbach - Eine Unwetterfront ist am Donnerstag seit dem Nachmittag von West nach Ost über das Land gezogen und hat zu Behinderungen im Bahn-, Flug- und Straßenverkehr geführt.  weiter »
Schneefälle im März Sturm und Schnee am Wochenende. (c) proplanta 16.03.2018

Wochenende bringt Sturm und Schnee »


Offenbach - Das kommende Wochenende wird vor allem eines: ungemütlich.  weiter »
Sturmschäden in Deutschland Der Sturm ist vorbei, doch die Bilanz ist bitter: Mindestens acht Menschen verlieren während «Friederike» ihr Leben. Das Orkantief weckt böse Erinnerungen an «Kyrill». (c) proplanta 20.01.2018

Halbe Milliarde Euro Schaden durch Friederike »


Berlin - Der verheerende Orkan «Friederike» hat in Deutschland Schäden von einer halbe Milliarde Euro angerichtet. Das geht aus ersten Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor.  weiter »
Orkan Friederike 18 Januar 2018 «Friederike» fegt über das Land - es ist der heftigste Sturm seit dem Jahr 2007. Die Bahn lässt aus Sicherheitsgründen bundesweit Fernzüge stehen. Viele tausend Reisende werden kalt erwischt. Schlimmer noch: Mindestens fünf Menschen verlieren im Orkan ihr Leben. (c) proplanta 19.01.2018

Schwerster Orkan seit 2007 tobte in Deutschland »


Berlin - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren in Deutschland hat am Donnerstag mehrere Menschen das Leben gekostet und den gesamten Fernverkehr der Bahn lahmgelegt.  weiter »
Orkan Friederike heftigste Sturm seit 2007 Das Orkantief «Friederike» hat am Donnerstag eine höhere Windgeschwindigkeit erreicht als der Sturm «Kyrill» im Jahr 2007. Das teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Nachmittag auf Twitter mit. «Friederike schlägt Kyrill, was die maximale Windböe betrifft. Vor exakt 11 Jahren gab es 202 km/h auf dem Wendelstein, heute meldete der Brocken eine Böe von 203 km/h», hieß es. Die Bahn lässt ihre Fernzüge aus Sicherheitsgründen bundesweit stehen. Mindestens drei Menschen verlieren in dem Orkan ihr Leben. (c) Scott Leman - fotolia.com 18.01.2018

Orkan Friederike schlägt Kyrill bei Windgeschwindigkeit »


Berlin - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren hat am Donnerstag bundesweit den Fernverkehr der Deutschen Bahn lahmgelegt.  weiter »
Sturmtief Friederike Baden-Württemberg Umgestürzte Bäume, zahlreiche Unfälle, gesperrte Zugstrecken: Das Sturmtief «Friederike» hat am Donnerstag auch in Baden-Württemberg für heftigen Wind, Schnee und Eis gesorgt. Am Abend sollte das Schlimmste aber vorüber sein. (c) proplanta 18.01.2018

Sturm Friederike bringt Wind und Schnee in den Südwesten - viele Unfälle »


Stuttgart - Sturmtief «Friederike» hat am Donnerstag auch nach Baden-Württemberg heftigen Wind, Schneefall und Glätte gebracht.Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte im ganzen Südwesten vor «markantem Wetter» und schweren Sturmböen.  weiter »
Sturmtief Friederike Deutschland rüstet sich für ein neues Sturmtief. Meteorologen warnen vor heftigen Orkanböen und empfehlen: Im Zweifel lieber zu Hause bleiben. Doch Gefahr droht nicht nur durch kräftigen Wind. (c) proplanta 18.01.2018

Sturmtief Friederike braust durch Deutschland »


Offenbach - Auf Deutschland kommt ein stürmischer Tag zu. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt, dass es an diesem Donnerstag in vielen Teilen des Landes Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 115 Kilometern pro Stunde geben könnte.  weiter »
Sturmwarnung Donnerstag Orkanböen bis zu 115 km/h: Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief «Friederike» nichts Gutes. Ungemütlich wurde es für Autofahrer schon vorher. Viele kamen bei Winterwetter ins Schleudern. (c) proplanta 17.01.2018

Viele Unfälle durch Schnee und Glätte - Sturm Friederike im Anmarsch »


Düsseldorf/Berlin - Ein Wintereinbruch mit Schnee, Regen und Glätte hat am Mittwoch weiten Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht - und jetzt zieht auch noch ein Sturm auf.  weiter »
Sauwetter (c) proplanta 17.01.2018

Sauwetter im Südwesten hält an »


Stuttgart - Sturmböen, Schnee und vereinzelt Gewitter - das Wetter im Südwesten bleibt ungemütlich.  weiter »
Sturmschäden 2017 Sturm wütete 2017 besonders in den niederbayerischen Wäldern. (c) proplanta 17.01.2018

Niederbayerische Wälder besonders vom Sturm getroffen »


München - Niederbayerns Wälder sind im vergangenen Jahr von Unwetter besonders stark getroffen worden.  weiter »
Unwetterwarnung 2018 Wegen des Tiefs «Burglind» drohen in vielen Teilen Deutschlands orkanartige Böen. Am Morgen gab es amtliche Unwetterwarnungen im Westen. Am Vormittag dürfte der Süden betroffen sein. (c) Scott Leman - fotolia.com 03.01.2018

Warnung vor umstürzende Bäumen »


Offenbach - Von Nordrhein-Westfalen bis Bayern müssen die Menschen ab Mittwochmorgen mit orkanartigen Böen rechnen.  weiter »
Stürmischer Januar Regen und Wind bleiben - es wird auch noch stürmisch. (c) proplanta 02.01.2018

Zum Regen gesellt sich stürmisches Wetter »


Offenbach - Das neue Jahr startet stürmisch. Deutschland sei von Tiefs regelrecht umzingelt, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag mit. Nach Regen und Wind am Dienstag werde Sturm erwartet.  weiter »
Sturm im Dezember Sturmböen an der See und im höheren Bergland. (c) proplanta 26.12.2017

Im höheren Bergland droht Sturm »


Offenbach/Main - In exponierten Gipfellagen sowie an der Küste müssen sich die Menschen in den kommenden Tagen weiter auf Sturmböen einstellen.  weiter »
Herwart Sturm (c) Scott Leman - fotolia.com 03.11.2017

Sturmschäden in Sachsen größer als angenommen »


Graupa/Altenburg - Sturm «Herwart» hat im sächsischen Wald größere Schäden verursacht als zunächst angenommen. Der Staatsbetrieb Sachsenforst und das Forstministerium gingen am Donnerstag von fast 650.000 Kubikmetern Bruchholz aus.  weiter »
Unwetter 2017 «Herwart» stürmte über Deutschland hinweg. Die Schäden sind teilweise groß. Brandenburg kommt jedoch glimpflich davon. Das Wetter wird nun sehr herbstlich. Erste Bordenfröste sind in Sicht. (c) proplanta
31.10.2017

«Herwart» verschont Brandenburg weitgehend - Herbst ist nun da »


Potsdam - Das Sturmtief «Herwart» hat am Wochenende in Brandenburg etliche Bäume entwurzelt, nach ersten Informationen des Landesbetriebes Forst in den Wäldern aber geringere Schäden verursacht als der Vorgängersturm «Xavier» Anfang Oktober.  weiter »
Sturm Herwart Südwesten Das Sturmtief «Herwart» lässt auch im Südwesten Bäume und Bauzäune umstürzen. Die Sturmschäden im Norden und Osten der Republik wirken sich auf den Zugverkehr in Baden-Württemberg aus. (c) proplanta 29.10.2017

Herbststurm Herwart verschont Südwesten »


Stuttgart - Die Folgen des Herbststurms «Herwart» sind im Südwesten zunächst überschaubar geblieben.  weiter »
Herbststurm (c) Christian Schwier - fotolia.com 28.10.2017

Mit Herwart steht ein neuer Herbststurm vor der Tür »


Offenbach - Spaziergänger sollten den Wald an diesem Wochenende meiden. Mit «Herwart» wird in der Nacht zu Sonntag bereits der dritte Herbststurm des Jahres erwartet.  weiter »
DWD-Analyse (c) proplanta 12.10.2017

Sturm Xavier kam sehr früh »


Offenbach - Herbststurm «Xavier» ist nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ausgesprochen früh im Jahr aufgetreten.  weiter »
Unwetter Deutschland Oktober 2017 (c) proplanta 08.10.2017

Sturm Xavier war bemerkenswert, aber nicht außergewöhnlich »


Offenbach - Sturm «Xavier» ist schnell über Norddeutschland hinweggerauscht und hat große Schäden angerichtet. Mindestens sieben Menschen sind dabei am Donnerstag ums Leben gekommen.  weiter »
Sturm Xavier Schäden Berlin und der Verkehr haben öfter ein schwieriges Verhältnis. Am Donnerstag ist es Sturm «Xavier», der Deutschlands Hauptstadt in weiten Teilen lahmlegt. (c) proplanta 07.10.2017

Das habe ich noch nicht erlebt - folgenreicher Sturm über Berlin »


Berlin - Mit Orkanböen fegt der Sturm «Xavier» über Berlin und sorgt zum Beginn des Feierabendverkehrs für einen Ausnahmezustand in der deutschen Hauptstadt.  weiter »
Sturmtief Xavier Ein Bauarbeiter stürzt vom Gerüst, eine Autotür wird aus der Hand gerissen: Das Sturmtief «Xavier» hat auch in Bayern Spuren hinterlassen. Der Bahnverkehr musste teilweise unterbrochen werden. (c) proplanta
07.10.2017

Sturmtief Xavier sorgt auch in Bayern für Unfälle »


München - Das Sturmtief «Xavier» hat auch in Bayern für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Bahnreisende mussten am Freitag mit Verzögerungen leben, am Donnerstag hatte es zahlreiche Verkehrsunfälle gegeben.  weiter »
Zerstörtes Maisfeld (c) proplanta 07.10.2017

Sturmtief Xavier verwüstet Maisfelder »


Hannover - Zahlreiche Maisfelder in Niedersachsen sind durch das Sturmtief «Xavier» am Donnerstag beschädigt worden.  weiter »
Sturm Xavier Stromausfälle, gesperrte Straßen, gestrichene Flüge - und vor allem: massive Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Sturm «Xavier» hält auch nach seinem Abzug die Menschen im Norden und Osten Deutschlands in Atem. (c) proplanta 06.10.2017

Sturm Xavier rast mit 122 km/h über den Norden und Osten Deutschlands »


Berlin - Das große Aufräumen nach dem verheerenden Sturmtief «Xavier» dauert in den betroffenen Regionen Deutschlands an.  weiter »
Sturm Xavier Sieben Menschen hat «Xavier» das Leben gekostet. Erst nach und nach normalisiert sich der Zugverkehr. Am Freitag kommt es noch zu erheblichen Beeinträchtigungen. Feuerwehren sind weiter im Dauereinsatz. (c) Scott Leman - fotolia.com 06.10.2017

Herbststurm Xavier fordert sieben Opfer »


Berlin - Nach dem verheerenden Sturm «Xavier» über Deutschland mit mindestens sieben Toten laufen vielerorts Aufräumarbeiten.  weiter »
Wochenendwetter (c) Christian Schwier - fotolia.com 06.10.2017

Nach dem Sturm wird's erst richtig ungemütlich »


Offenbach - Auch nach dem aktuellen Sturmtief «Xavier» wird das Wetter in Deutschland am Wochenende nicht angenehmer.  weiter »
Sturm (c) proplanta 05.10.2017

Tief Xavier bringt Sturm und Regen »


Offenbach - Sturm, Regen und deutlich sinkende Temperaturen - es wird ungemütlich herbstlich in den kommenden Tagen.  weiter »
Regen (c) proplanta 12.09.2017

Ungemütliches Herbstwetter: Regen und Sturm in den kommenden Tagen »


Offenbach - Schauer, Gewitter und zunehmend stürmisch - das Wetter in den kommenden Tagen wird ungemütlich.  weiter »
Sturmtief Paul Sturmtief beschädigt historische Mühle in Twielenfleth. (c) proplanta 24.06.2017

Historische Mühle durch Sturm beschädigt »


Stade - Das Sturmtief «Paul» hat mit seinen massiven Böen die historische Windmühle «Venti Amica» im niedersächsischen Twielenfleth schwer beschädigt.  weiter »
Frühlingsanfang Sturm und Regen ließen viele am Wochenende frösteln - und beschäftigten die Feuerwehr. Im Münsterland ließen sich mehrere hundert Hartgesottene die Aussicht auf den Frühlingsstart trotzdem nicht vermiesen - und hüpften ins gar nicht so kühle Nass. 20.03.2017

Frühlingsanfang: Auf Sturm folgt Schmuddelwetter »


Berlin - Zum kalendarischen Frühlingsbeginn ist von Frühlingswetter wenig zu spüren.  weiter »
Frühlingswetter 2017 Der Frühling hält langsam Einzug in Deutschland. (c) proplanta 03.03.2017

Sturm zieht sich in die Alpen zurück »


Offenbach - Nach den orkanartigen Böen der letzten Tage wird das Wetter in Deutschland freundlicher.  weiter »
Wetter Frühling
 Der meteorologische Frühlingsbeginn hat seinem Namen keine Ehre gemacht. Doch in den nächsten Tagen soll es besser werden, zudem steigen die Temperaturen. (c) proplanta 01.03.2017

Regen und Sturm am 1. März »


Offenbach - Es war kein Wetter für Frühlingsgefühle: Zum meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März hat es in Deutschland geregnet, teilweise ist es auch stürmisch gewesen. Doch Besserung ist in Sicht, erst im Süden und dann auch im Norden.  weiter »
Sturmtief Thomas (c) proplanta 23.02.2017

Sturmtief «Thomas» schwächer als angenommen »


München - Das Sturmtief «Thomas» wird im langjährigen Vergleich voraussichtlich kein herausgehobener Spitzensturm.  weiter »
Februarwetter 2017 (c) proplanta 23.02.2017

Närrische Zeit bringt mieses Wetter »


Offenbach - Frühling im Süden, Unwetter im Norden: Das Wetter meint es in den nächsten Tagen nicht überall gut mit den Narren.  weiter »
Wetteraussichten Arktische Luft vom Nordmeer wird für Schnee und teilweise sogar orkanartige Böen sorgen. Besonders stark könnte es die Küstenregion treffen. (c) proplanta 03.01.2017

Tief Axel bringt reichlich Schnee, Sturm und Eiseskälte »


Offenbach/Rostock - Heftige Niederschläge und orkanartige Böen werden bis Mittwochabend über Deutschland hinwegziehen. An der Ostseeküste droht Vorhersagen zufolge in der Nacht zu Donnerstag sogar eine Sturmflut.  weiter »
Winterhoch-Wetter Blitze schlagen in Flugzeuge ein, ein umstürzender Baum erschlägt eine Autofahrerin, Hochwasser überflutet den Hamburger Fischmarkt - und eine Tiefgarage. Doch das Wetter ändert sich. (c) proplanta 27.12.2016

Auf Sturmnacht im Norden folgt Winterhoch mit Nebel und Sonne »


Berlin - Mit einer Sturmnacht ist das Weihnachtsfest im Norden Deutschlands und Europas zu Ende gegangen. Nun wird es ruhiger - und winterlicher:  weiter »
Norddeutschland Sturm Heftige Böen, Hochwasser und vereiste Straßen: Die Feiertage enden alles andere als gemütlich. Vor allem im Norden sorgen die Unwetter für Turbulenzen und einige Unfälle. (c) wil tilroe-otte - fotolia.com 27.12.2016

Stürmische Nacht vertreibt die weihnachtliche Ruhe »


Hamburg - Die Weihnachtstage haben sich mit stürmischem Wetter verabschiedet. In der Nacht zum Dienstag gab es vor allem in Norddeutschland heftige Böen, Hochwasser und vereiste Straßen.  weiter »
Wetter im November 2016 In einigen Teilen Deutschlands stürmt es am Wochenende kräftig - besonders heftig trifft es aber die Nachbarländer im Westen. Dieses Tief zieht nun ab - es folgt lauwarmes Wetter. (c) proplanta 21.11.2016

Frühlingshafte Temperaturen kurz vor dem Advent »


Offenbach - Auf das vielerorts stürmische Wochenende folgt eine neue Woche mit milden Temperaturen in ganz Deutschland - und deutlich weniger Wind.  weiter »
Unwetterschäden in Mecklenburg-Vorpommern (c) proplanta 29.08.2016

Heftige Unwetter über Mecklenburg-Vorpommern »


Schwerin - Ein Gewitter nach der großen Hitze vom Wochenende hat am frühen Sonntagabend in Westmecklenburg geringen Schaden angerichtet.  weiter »
Hitzegewitter August 2016 Hitzerekorde, gnadenloser Sonnenschein, steigende Ozonwerte - ein solches Wochenende gab es seit Jahrzehnten in Deutschland nicht. Doch auf den Super-Sommer-Sonntag folgt ein jäher Temperatursturz. (c) Franz Pfluegl - fotolia.com 28.08.2016

Hagel und Sturm beenden Hitzewelle in Deutschland »


Offenbach - Das Hoch «Gerd» hat Deutschland am Wochenende eine Hitzewelle beschert wie seit Jahrzehnten nicht in den letzten Augusttagen.  weiter »
Wetterextreme im Mai (c) proplanta 13.05.2016

Wetter im Mai - zwischen Hitze und Schneefällen »


Berlin - Nicht immer wird der Mai seinem Ruf als milder Wonnemonat im Frühling gerecht. Beispiele für extremes Mai-Wetter zwischen Schlottern und Schwitzen.  weiter »
Sturmgefahr am Rosenmontag Alle paar Minuten klingelt am Samstag das Telefon beim Deutschen Wetterdienst. Dutzende Karnevalsvereine fragen besorgt nach der aktuellen Sturm-Prognose für Rosenmontag - doch noch immer sind die Vorhersagen nicht ganz eindeutig. (c) proplanta 07.02.2016

Sturm bringt Karnevalszüge am Rosenmontag in Gefahr »


Düsseldorf - Die Jecken im Rheinland werden frühestens Sonntagmittag wissen, ob das mächtige Sturmtief «Ruzica» zur Gefahr für ihre Rosenmontagszüge wird.  weiter »
Regenwetter (c) proplanta 06.02.2016

Tolle Tage werden von Sturm und Regen begleitet »


Offenbach - Zum Straßenkarneval müssen sich die Narren diesmal regenfest anziehen und sich auf Turbulenzen einstellen.  weiter »
Nordatlantik-Sturm Erst «Desmond», dann «Eva», jetzt «Frank»: Es ist die dritte Unwetter-Front, die Großbritannien heimsucht. Auch in Island und in Norwegen sind die Wetterkapriolen zu spüren. (c) proplanta 30.12.2015

Sturm «Frank» tobt über Großbritannien und Island »


London/Reykjavik - Der Nordatlantik-Sturm «Frank» hat Großbritannien voll erfasst. Windböen bis zu 120 Stundenkilometer und heftiger Regen haben am Mittwoch vor allem Schottland und Nordirland heimgesucht.  weiter »
Wetter erster Advent Orkanböen, Regen und milde 13 Grad - das erste Adventswochenende zeigt sich alles andere als winterlich. Trotzdem beginnt in einigen Regionen Deutschlands schon die Wintersport-Saison. (c) proplanta 27.11.2015

Das Wetter am ersten Advent »


Offenbach - Schnee zum ersten Advent - bleibt in diesem Jahr nur im höheren Bergland liegen.  weiter »
Überflutungen (c) proplanta 24.11.2015

Wetter-Katastrophen nehmen weltweit zu »


Genf - Überflutungen, Stürme, Hitzewellen und andere Wetter-Katastrophen haben nach UN-Angaben seit 1995 rund 600.000 Menschen das Leben gekostet.  weiter »
Sturmwarnung Grau, nass, stürmisch - diese Woche erlebt Deutschland richtiges Novemberwetter. Mit den Temperaturen geht es erst am Wochenende bergab - Schnee ist möglich. In den Flüssen des Nordens macht sich der Regen bemerkbar, aber am Rhein gibt es noch keine Entspannung. (c) proplanta 17.11.2015

Erst Sturm, dann Winterwetter »


Offenbach - Sturmtief «Heini» hat sich am Dienstag vom Atlantik auf den Weg über Schottland nach Skandinavien gemacht und sich der deutschen Nord- und Ostseeküste genähert.  weiter »
Unwetter Südwesten (c) proplanta 16.09.2015

Heftiger Sturm im Südwesten erwartet »


Stuttgart - Meteorologen warnen vor Sturmböen im Südwesten von Mittwochnachmittag an.  weiter »
Wetteraussichten Schnee in den Alpen, Herbststürme an der Küste - der Herbst schickt am Wochenende die ersten Boten nach Deutschland. Die Natur atmet auf. (c) proplanta 04.09.2015

Wochenende mit Sturm und Schnee »


Offenbach/München - Nach der Sommerhitze der vergangenen Wochen wird es in den nächsten Tagen herbstlich in Deutschland: Kräftige Sturmböen an der Küste, Schnee in den bayerischen Bergen und Höchstwerte unter 20 Grad sagen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes für das kommende Wochenende voraus.  weiter »
Unwetter toben über Europa Sturmtief «Zeljko» braust über Deutschland hinweg. Die Bilanz: Viele Verletzte, Verkehrsstörungen und zwei Tote in Mitteleuropa. Aus dem Westen nichts Neues: Das nächste Tief ist schon im Anmarsch. (c) proplanta 27.07.2015

Auf Zeljko folgt Andreas - Herbstintermezzo im Juli »


Offenbach / Berlin / Amsterdam - Herbstartige Stürme im Sommer: Tief «Zeljko» ist mit Orkanböen von der Nordsee über Deutschland und Nachbarländer hinweggefegt und hat am Wochenende vielerorts Schäden angerichtet.  weiter »
Sturm in Mecklenburg-Vorpommern (c) proplanta 27.07.2015

Mecklenburg-Vorpommern von Sturmtief Zeljko nahezu verschont »


Rostock / Schwerin / Neubrandenburg - Das Sturmtief «Zeljko» hat am Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern nur wenig Schaden angerichtet.  weiter »
Sturmtief Zeljko Vor allem an der Küste schaut man Sorge auf Sturmtief «Zeljko». Doch dann kommt es weniger heftig als erwartet. (c) proplanta 26.07.2015

Sturmtief Zeljko geht die Puste aus »


Berlin - Sturmtief «Zeljko» hat dem Norden und Westen des Landes eine ungemütliche Nacht bereitet.  weiter »
Sturmschäden Juli 2015 Von Westen her fegt ein orkanartiger Sturm über Deutschland. Der Wetterdienst spricht von einer ungewöhnlich heftigen Sturmlage. In den Niederlanden stirbt ein Mensch, etliche werden verletzt. (c) proplanta 25.07.2015

Herbststurm mitten im Sommer »


Offenbach / Berlin / Amsterdam - Ein schwerer Sturm mit Böen in Orkanstärke und Gewittern zieht aus dem Westen über Deutschland heran und hat erste Schäden angerichtet.  weiter »
Blitzeinschläge und Sturm (c) Franz Pfluegl - fotolia.com 25.07.2015

Unwetter über Deutschland »


Berlin / Hannover - Unwetter haben in Deutschland erneut Schäden hinterlassen. Blitze setzten mehrere Dachstühle in Brand, Bäume stürzten um, Dachziegel flogen durch die Luft.  weiter »
Sturmschäden 2015 (c) proplanta 20.04.2015

Hohe Kosten durch Orkantief Niklas »


Berlin - Das Orkantief «Niklas» Ende März zählt gemessen an den Schäden zu den fünf schwersten Stürmen der vergangenen 15 Jahre.  weiter »
Erwartete Sturmschäden Vorsichtiges Aufatmen auf den Philippinen: Ein Sturm mit Kurs auf den Inselstaat schwächt sich ab. Trotzdem erwartet die Bewohner ein gefährliches Osterwochenende. (c) proplanta 04.04.2015

Sturm Maysak bedroht die Philippinen »


Manila - Der Sturm «Maysak» nimmt weiter Kurs auf die Philippinen, wird aber zusehends schwächer.  weiter »
Stärkster Sturm Deutschland 
«Niklas» ist abgezogen, aber auch nach dem Orkan bleibt es stürmisch in Deutschland. Das Wetter über Ostern wird ungemütlich. Reisende können aufatmen: Die Züge der Bahn fahren wieder. (c) proplanta 01.04.2015

Zahlen und Fakten zu Orkan Niklas »


Berlin - Der Orkan «Niklas» ist nach Einschätzung von Meteorologen einer der stärksten Stürme der vergangenen Jahre gewesen.  weiter »
Orkantief-Niklas Bilanz 31-3-2015 Der Orkan «Niklas» hat Deutschland mächtig durcheinandergewirbelt - und es bleibt stürmisch. Für Ostern sagen die Meteorologen nass-kaltes und unbeständiges Wetter voraus. Pünktlich zu den Feiertagen sollen die Züge der Bahn wieder planmäßig rollen. (c) proplanta 01.04.2015

Orkan Niklas: Stärkster Sturm der vergangenen 30 Jahre »


Offenbach / Berlin - Orkan «Niklas» gehört zu den stärksten Stürmen der vergangenen 30 Jahre.  weiter »
Orkantief Niklas Schäden 31-3-2015 Sturmtief «Niklas» hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Mindestens 10 Menschen sterben durch den Sturm und bei wetterbedingten Unfällen. Der Bahnverkehr rollt zwar wieder an. Viele Pendler werden aber wieder Geduld brauchen. (c) proplanta 01.04.2015

Orkantief Niklas fordert 10 Todesopfer »


Offenbach - Orkantief «Niklas» ist zwar aus Deutschland abgezogen, es bleibt aber stürmisch.  weiter »
Orkan 31-3-2015 Orkan «Niklas» tobt quer über die Republik. Drei Männer sterben in Deutschland, einer in Österreich. Der Münchner Hauptbahnhof wird geschlossen. Vielerorts krachen Bäume auf die Schienen und legen den Bahnverkehr lahm. (c) proplanta 31.03.2015

Orkantief fegt über Deutschland - Mehrere Tote »


Berlin - Ausnahmezustand an Bahnhöfen, Orkan-Chaos auf den Straßen und mehrere Tote: Mit Böen von bis zu 192 Stundenkilometern ist Orkantief «Niklas» quer über Deutschland gefegt.  weiter »
Orkan Niklas  Kaum ist der eine Baum aufgeräumt, stürzt der nächste um», sagt ein Polizeisprecher. Orkan «Niklas» trifft vor allem die Bahnkunden hart. In einigen Regionen geht fast nichts mehr. (c) proplanta 31.03.2015

Orkan Niklas tobt über Deutschland »


Frankfurt/Main - Schirm aufspannen zwecklos: Mit gewaltiger Kraft ist Orkan «Niklas» am Dienstag über Hessen hinweggerast, begleitet von peitschenden Regenschauern.  weiter »
Gewitter in Sicht Auch ein Blumenmarkt auf dem Friedrichsplatz wurde abgesagt. (c) proplanta 30.03.2015

Sturmwarnung: Karlsruher Wochenmärkte fallen aus »


Karlsruhe - Wegen dem vom Deutschen Wetterdienst angesagten Sturm fallen am Dienstag die Wochenmärkte in Karlsruhe aus.   weiter »
Unter Druck Die hohe Einspeisung von Windenergie On- und Offshore belastet das Netz stark und führt zu Transportengpässen. (c) halberg - fotolia.com 30.03.2015

Starkwind setzt Stromnetz unter Druck »


Berlin - Die starken Windböen stellen das deutsche Stromnetz wegen sehr hoher Mengen an Windenergie vor eine Belastungsprobe.  weiter »
Sturmkarte Sturmkarte (c) DWD 30.03.2015

Sturmserie tobt in kalter Karwoche über Deutschland »


Berlin - Verspätete Züge, umgekippte Bäume und Verletzte: Deutschland erlebt in der Woche vor Ostern eine Sturmserie, deren Höhepunkt für Dienstag erwartet wurde.  weiter »
Graupel an Ostern Frühlingswetter sieht anders aus: In den nächsten Tagen bleibt man besser daheim, so kühl wird es. An Ostern soll aber immerhin der Sturm nachlassen. (c) proplanta 30.03.2015

Nach dem Sturm kommt die Kälte - Schnee bis Ostern »


Offenbach  - Schnee, Graupel, Regen und Sturm - die Karwoche wird in Deutschland turbulent und ungemütlich.  weiter »
Sturmlage Ein Sturm fegt in der Nacht über weite Teile Deutschlands. Bäume kippen um, Oberleitungen der Bahn werden beschädigt, Straßen blockiert. Auch wichtige ICE-Strecken waren zeitweise gesperrt. (c) proplanta 30.03.2015

Verletzte und Bahnprobleme nach Sturmnacht »


Berlin - Sturmtief «Mike» hat auf wichtigen Hauptstrecken der Deutschen Bahn im Osten und Norden Deutschlands für stundenlange Störungen gesorgt.   weiter »
Sturmwetter (c) proplanta 30.03.2015

Sturm hinterlässt kleine Schäden im Südwesten »


Stuttgart - Der nächtliche Sturm hat nur vereinzelt kleine Schäden hinterlassen.  weiter »
Unwetter Hessen 2015 War das ein Tornado? Selbst wenn das nie geklärt wird - die Schäden sind beträchtlich, die ein Sturm in Osthessen hinterlassen hat. In Sekunden stürzen Bäume und Masten um, Dächer werden abgedeckt. Am Morgen bietet sich ein Bild der Verwüstung. (c) proplanta 02.03.2015

Tornado-Verdacht in Osthessen »


Gemünden/Fulda - Ein heftiger Sturm hat in der Nacht zum Montag in Gemünden im Vogelsbergkreis gewütet.  weiter »
Meteorologischer Frühlingsanfang 2015 (c) proplanta 28.02.2015

Frühling beginnt mit Regen und Sturm »


Offenbach - Nach einem sonnigen Zwischenhoch zum Winterausklang beginnt der meteorologische Frühling am Sonntag mit Wind und Regen.  weiter »
Absoluter Gefrierpunkt Schneemassen ohne Ende, klirrende Kälte ohne Erbarmen - der Winter drückt den Amerikanern aufs Gemüt. Doch zwei Meter Schnee verführen auch zu bizarren Verhalten. Impressionen aus einem kalten Land. (c) proplanta 20.02.2015

Rekordkälte: Niagarafälle zugefroren »


New York - Die Kältewelle in den USA hat der Stadt New York einen Kälterekord beschert: Minus 17 Grad an Freitagmorgen, bei eisigen Böen betrug die gefühlte Temperatur sogar minus 25 Grad. Das ist Meteorologen zufolge der kälteste 20. Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.  weiter »
Kälterekord Minusgrade im Winter sind für die Einwohner im Nordosten der USA keine Überraschung. Aber so bitterkalt wie jetzt wird es nur sehr selten. Sogar in den wärmeverwöhnten Südstaaten hält der Frost Einzug. (c) proplanta 19.02.2015

US-Wetterbehörde warnt vor Kältewelle »


New York - Eine erneute Kältewelle mit rekordverdächtigen Temperaturen lässt die Einwohner an der US-Ostküste und im Mittleren Westen ordentlich bibbern.  weiter »
Wintersturm In den USA wird bei Unwettern häufiger als in Deutschland der Notstand ausgerufen, um den Gouverneuren schnellere Entscheidungen über Straßensperrungen und andere Notmaßnahmen zu ermöglichen. (c) proplanta 17.02.2015

Wintersturm trifft Osten der USA »


Washington - Ein Wintersturm zieht mit starken Schneefällen über den Osten der USA hinweg.  weiter »
Skyline Immer turbulent, aber nicht heute: New York liegt unter einer weißen Decke aus Schnee, an den Trubel einer Metropole ist nicht zu denken. Blizzard «Juno» hat in der Nacht weniger Schnee als erwartet gebracht - aber ist das Unwetter schon vorbei? (c) proplanta 27.01.2015

Unwetter legt US-Ostküste lahm »


New York - Mit zunächst weniger Schnee als erwartet hat die Unwetterfront «Juno» die Ostküste der USA lahmgelegt. New York wurde in eine weiße Parklandschaft verwandelt.  weiter »
Gefahr Schneesturm Beim Wort Blizzard bleiben die New Yorker normalerweise cool, doch diesmal könnte es ernst werden. Es steht ein gewaltiger Schneesturm bevor. Könnte sich «Juno» zum größten Blizzard in der Geschichte der Metropole auswachsen? (c) proplanta 26.01.2015

Schulen zu, 3.500 Flüge gestrichen: Blizzard kommt auf New York zu »


New York - Bei keinem Thema wird in den USA so schnell und routiniert Alarm geschlagen wie beim Wetter - doch dieses Mal könnte es ernst werden: «Dies könnte der größte Schneesturm in der Geschichte von New York City werden», sagte Bürgermeister Michael de Blasio am Sonntag.  weiter »
Unwetter 11-1-2015 Die heftigsten Orkanböen sind vorbei, aber es bleibt stürmisch in Niedersachsen. Wetterexperten sagen erneut heftige Böen voraus, auch Sturmfluten drohen. Aber sie werden schwächer. (c) proplanta 12.01.2015

Aufräumen nach Unwettern - Neue Sturmböen im Norden erwartet »


Berlin - Nach den schweren Unwettern mit orkanartigen Böen und Sturmfluten haben in Norddeutschland die Aufräumarbeiten begonnen.  weiter »
Wetter Januar 2015 Temperaturrekorde, kurze Abkühlung und viel Wind - so lässt sich das derzeitige Wetter in Deutschland beschreiben. Der Wetterdienst spricht von einer Achterbahnfahrt. (c) proplanta 12.01.2015

Stürmisches Wetter dauert bis Freitag an »


Offenbach - Nach dem Sturm ist vor dem Sturm: Auch in den kommenden Tagen wird es in Deutschland kräftig wehen.  weiter »
Sturmwetter (c) aurel rapa  - fotolia.com 10.01.2015

Sturmwetter und Wärmerekorde auch in Osteuropa »


Bratislava - Auch in Polen, Tschechien und der Slowakei hat das Sturmwetter schwere Schäden angerichtet.  weiter »
Orkantief 10-01-2015 Heftige Stürme bei frühlingshaften Temperaturen: Das Wetter in Deutschland schien am Samstag verrückt zu spielen. Die Folge: Sperrungen von Bahnstrecken, Überschwemmungen und Autounfälle. (c) proplanta 10.01.2015

Heftige Stürme hinterlassen in Europa Chaos »


Berlin - Ein heftiger Sturm hat am Samstagnachmittag etliche Bahnstrecken in Deutschland lahmgelegt. Besonders betroffen seien der Norden und Westen, teilte die Bahn mit.  weiter »
Temperaturrekord im Januar Der Sturm hat suptropische Luftmassen nach Bayern geblasen und in weiten Teilen des Freistaats zu frühlingshaften Temperaturen geführt. (c) proplanta 10.01.2015

Temperaturrekord im Januar - mehr als 20 Grad in Bayern »


München - Mit über 20 Grad haben die Temperaturen im Berchtesgadener Land am Samstag einen Rekordwert erreicht.  weiter »
Sturmschäden Berlin Passanten stemmen sich gegen den Wind. Bäume stürzen um. Heftige Böen führen in Berlin zu Problemen auf Straße und Schiene. (c) proplanta 10.01.2015

Schlimme Unwetter über Berlin »


Berlin - Windböen mit Geschwindigkeiten um 100 Stundenkilometer sind über die Hauptstadt hinweggefegt. Dächer wurden abgedeckt, Bäume stürzten um.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.