Landwirtschaft heute

Die deutsche Land-, Forstwirtschaft und Fischerei erzielte 2012 einen Produktionswert von 54,5 Milliarden Euro. Im Agribusiness arbeiteten im Jahr 2012 insgesamt 4,5 Millionen Personen in ca. 750.000 Betrieben.

Ein Landwirt ernährt heute 144 Menschen. 1950 waren es lediglich 10 Personen. Durch die enormen Produktionssteigerungen in den vergangenen 100 Jahren ließ sich der Hektarertrag z.B. für Weizen von 18,5 Dezitonnen auf heute durchschnittlich 74,1 Dezitonnen erhöhen. Das heißt, immer weniger Landwirte ernähren immer mehr Menschen. Heute gibt es rund 288.200 landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland.

Die Landwirte bewirtschafteten 2014 rund 12 Millionen Hektar Ackerland und 4,6 Millionen Hektar Dauergrünland (Details s. Bodennutzung). Energiepflanzen besitzen in der Landwirtschaft eine zunehmende Bedeutung. 2014 wurden 2,3 Millionenn Hektar, also gut 20 % der Ackerfläche, mit Energiepflanzen bestellt. 2003 waren es gerade mal 800.000 Hektar.

Die Bodenpreise sind in den vergangenen Jahren kräftig gestiegen und zwar im Durchschnitt auf 16.400 Euro pro Hektar, wobei regionale Unterschiede bestehen.

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.